biggis-tierheilpraxis.com

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Therapien Isopathie

Isopathie*

 

Die Methode der Isopathie bedeutet „Gleiches möge durch Gleiches geheilt werden“ (Iso = gleich, pathos = Leiden), die im Gegensatz zur Homöopathie steht (homoin = ähnlich, pathos = Leiden). Das Verfahren der Isopathie wird häufig mit der Methode der Homöopathie verwechselt, weil man meint „Ähnliches“ und „Gleiches“ wäre ein und dasselbe.

 

Der Therapieansatz der Isopathie lautet, dass eine Krankheit mit dem gleichen Erreger geheilt werden soll, durch den sie ausgelöst wurde. Gleiches mit Gleichem zu behandeln, wäre z.B. wenn ein Tier sein potenziertes Eigenmaterial (Blut, Urin, Kot oder Schleim) erhält (Auto-Nosode). Für isopathische Arzneien werden aber nicht nur körpereigene Produkte verwandt, sondern vielmehr körperfremde Produkte (z.B. unschädliche gemachte Bakterien, Viren und Pilze).

 

Auch kommen Impf-Nosoden (nicht zu vergleichen mit Impfungen!) zum Einsatz, wobei ein Tier mit dem gleichen Impfstoff konfrontiert wird, durch den sein Impfschaden ausgelöst worden ist. Nosoden der Isopathie sind nicht zu verwechseln mit den Nosoden der Homöopathie, da Letztere an Gesunden geprüfte Arzneien sind und gemäß der Ähnlichkeitsregel angewandt werden.

 

* Ich weise darauf hin, dass diese Therapie(n) wissenschaftlich umstritten und von der Lehrmedizin nicht anerkannt ist/sind.